Essence Berry on... eyeshadow palette (Review) Highend Dupe

Werbung durch Markennennung


Als ich mal wieder einen meiner Streifzüge durch unsere Drogerien getätigt habe, ist mir ein recht neuer und vor allem voller Aufsteller von Essence aufgefallen. Da ich nicht zum elitären Blogger- / Youtuber- / Influencerkreis der Marke zähle, bin ich mittlerweile nicht mehr ganz up to date, wenn die Marke neue Produkte launcht. Jedenfalls war dieser Aufsteller der Berry On... Trend Edition komplett unberührt und hat mich schwer angesprochen, so habe ich mir (schwach wie ich bin), fast die komplette Kollektion geholt und möchte euch heute gerne mein Highlight, die Berry on...eyeshadow palette vorstellen.


Die Palette kommt in einer recht simpel aufgebauten, ultra leichten Pappverpackung, dennoch habe ich nicht das Gefühl, dass die Lidschatten lose oder zerbrechlich wirken. Die Palette lässt sich durch einen typischen Magnetverschluss öffnen. Auf Extras wie beispielsweise einem Pinsel oder Spiegel hat man bei der Palette verzichtet, auch bleiben die Lidschatten namenlos, was ich allerdings nicht so tragisch finde. Designtechnisch hat man sich bei der Palette an das Motto der Kollektion angelehnt und eine pastellig, violette Folierung mit verschiedenen, beerigen Obstsorten (Kirschen und Himbeeren) ausgewählt, sehr verspielt und sicherlich Geschmacksache aber dennoch passend zur Kollektion.





Kommen wir zum wichtigsten Teil, den Lidschatten selbst. Die Berry on... eyeshadow palette beinhaltet insgesamt 10 Lidschatten, hier haben 5 Farben ein mattes Finish und 5 Farben ein schimmerndes Finish. Die Farbzusammenstellung finde ich äußerst gelungen, so beinhaltet die Palette  Brauntöne, als auch beerige Töne, eine Farbzusammenstellung die mir sehr gut gefällt und meinen Geschmack trifft.

Die Qualität der Lidschatten war für mich wieder vollends überzeugend. Die Lidschatten haben allesamt eine super Pigmentierung, lassen sich sehr gut auftragen und einarbeiten. Ich konnte die Farben gut aufbauen und verblenden und konnte weder Fallout noch fleckige Ergebnisse erkennen. Hier hat Essence in den letzten Jahren definitiv weite Schritte nach vorne gemacht und mittlerweile sehr gute, qualitative Lidschatten in ihrem Sortiment (permanent wie LE). 
Übrigens kann man bei dieser Palette auch einen Duperverdacht aussprechen, so ähnelt sie von der Aufteilung und Zusammenstellung doch sehr stark der Urban Decay Naked Cherry Palette. Ich habe diese Palette leider nicht in meiner Sammlung, sonst hätte ich euch diese gerne miteinander verglichen. 



Bei meinem Look habe ich zunächst eine dunklere Basis mit verschiedenen matten Farben geschaffen, ich finde hier wird sogar gut sichtbar, wie schön sich die Lidschatten verblenden lassen. Den matten Look habe ich schließlich mit einem beerdigen Schimmerton abgeschlossen. Das Ergebnis war dann ein beeriger, smokey Look der mir wirklich sehr, sehr gut gefällt.












Das Design der Palette und die recht simple Aufmachung ist zwar Geschmacksache aber letztendlich spielen vor allem die Lidschatten und die Qualität für mich die größte Rolle und hier kann man wirklich überhaupt nichts schlechtes sagen. Im Gegenteil, ich bin äußerst überrascht wie gut die einzelnen Lidschatten in ihrer Qualität sind, egal ob matt oder schimmernd. Solltet ihr Fans von beerigen Farben sein, solltet ihr unbedingt einen Blick auf diese limitierte Palette werfen.
Die Berry On... Palette gibt es aktuell für 6,99 € in den Drogerien und im essence Onlineshop zu kaufen. 


Wie gefällt euch die Palette? 

Sunkissed - Die Clarins Sommerkollektion 2019

Werbung durch Markennennung


Es ist endlich wieder soweit. Die französische Beautymarke Clarins hat ihre diesjährige Sommerkollektion gelauncht. Die Sommer LEs der Beautymarken interessieren mich immer ganz besonders, da hier natürlich immer der Bronzy Look im Vordergrund steht. Die für mich besten Sommerkollektionen hat hier definitiv Clarins, deshalb freue mich mich natürlich wieder enorm, euch auch in diesem Jahr die 2019 Sommerkollektion von Clarins vorzustellen.


Die diesjährige Sommerkollektion besteht aus drei Water Lip Stains, einem bräunenden Primer, 2 Bronzern und einem Kajal (der Kajal ist im Blogpost nicht enthalten). In diesem Jahr ist die Kollektion an die Wüste angelehnt, so beschreibt Clarins die Kollektion wie folgt:
Farben, die an von der Sonne aufgeladene Landschaften erin-
nern, Tribal-Töne und -Muster, atemberaubende Lichteffekte... warme Nuancen mit klaren Akzenten, die attraktive Kontraste zur gebräunten Haut schaffen und sich vor der Schönheit von Frauen auf der ganzen Welt verneigen.





SOS Primer

 06 Bronze,30ml, 31,99 € 



Fangen wir mit dem ersten Gesichtsprodukt an, dem SOS Primer in Bronze. Dieses Produkt ist ein repromote und war bereits im letzten Jahr Teil der Clarins Sommer Kollektion. Ein interessantes Produkt, das man aber richtig anwenden muss. Das Produkt ist durch den biologischen Extrakt der Strandlilie nicht nur feuchtigkeitsspendend, die Haut wird zudem durch den Anti-Pollution Komplex von Clarins vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt. Durch die ölfreie Rezeptur des Primers liegt das Produkt zudem nicht zu schwer auf der Haut. Die SOS Primer Reihe von Clarins gefällt mir insgesamt sehr, sehr gut. Der Bronze Primer hat zudem noch eine dekorative Eigenschaft und verleiht der Haut einen feinen Bräunungseffekt, der je nach Hauttyp und Dosierung unterschiedlich rüberkommt. Bei meiner blassen Haut ist der Bräunungseffekt schon sehr gut aber dennoch schön natürlich, weshalb ich diesen SOS Primer sehr gerne auch solo ohne Foundation trage. Ich würde hier den Auftrag mit den Händen empfehlen, so lässt sich das Produkt verteilen und einarbeiten. Ein schönes Sommerprodukt ,das ich gerne verwende.









Bronzing compact

01 sunset glow,47,50€ 



Das Highlight jeder Clarins Sommer LE sind hier auf jeden Fall die Bronzer. In diesem Jahr hat Clarins sowohl hellere Typen, als auch dunklere Typen bedacht und gleich zwei Bronzer in die Kollektion mit aufgenommen, was ich wirklich super finde. 
Optisch besticht das Bronzing Compact durch das Ethno Muster, das für mich perfekt zum diesjährigen Motto der Kollektion passt (obwohl ich zugegebenermaßen ein Fan von den Flamingos im letzten Jahr war). Die Kunstoffverpackung des Bronzers ist auch in diesem Jahr wieder sehr stabil und kommt mir fast schon schwerer vor. 
Gut finde ich übrigens auch den sehr großen, integrierten Spiegel im Deckel, mit dem man sich perfekt schminken kann, was für mich bekanntermaßen ein wichtiger Faktor ist.

Das Bronzing Compact umfasst ganze 18 Gramm Produkt, was doch eine stolze Hausnummer ist. So kann ich versprechen, dass man hier sicher viel und lange etwas vom Produkt hat. Anders als im Vorjahr besteht das Bronzing Compact in diesem Jahr gleich aus drei verschiedenen Komponenten, so besteht der Hauptteil des Bronzing Compact aus dem Bronzer, bei der Nuance Sunset Glow würde ich den Farbton als ein warmes aber leicht sheeres Braun. Auf den ersten Blick wirkt es schon fast sehr warm, da das Produkt aber etwas sheerer ist, kommt es aufgetragen selbst bei meiner hellen Haut schön natürlich rüber. Neben dem Bronzer enthält das Produkt zudem noch ein roséfarbenes Blush, das mir wirklich sehr, sehr gut gefällt, da es nicht nur eine zusätzliche Wärme erzeugt, sondern auf meiner Haut sehr frisch aussieht. Die letzte Komponente ist ein champagnerfarbener Highlighter, der aber wirklich sehr, sehr fein ist, so dass man nur einen Hauch von einem seidigem Schimmer auf der Haut erkennen kann. 

Alle drei Komponenten Bronzer, Blush und Highlighter kann man solo auftragen aber natürlich auch zusammen mischen. Wie die einzelnen Produkte aussehen, könnt ihr auf den folgenden Swatches erkennen. Der Schimmer ist auch bei Mischung aller drei Komponenten sehr fein, so dass man nicht wie eine Discokugel aussieht, sollte man (wie ich) alle Produkte gemischt verwenden.
Bedenkt bitte, dass die Farben zwar sehr warm aussehen, durch die sheere Deckkraft ist der Bronzing Effekt auf der Haut allerdings sehr leicht und zart, ein "orange Effekt" tritt nicht auf.



v.l.n.r.: Bronzer // Blush // Highlighter // gemischt



BRONZING COMPACT

02 sunrise GLOW,47,50€ 



Das zweite Bronzing Compact Sunrise Glow ist definitiv dunkler und auch etwas kühler als Sunset Glow. Auch hier besteht das Produkt wieder aus drei Komponenten, Clarins definiert diese diesmal aber mit drei verschiedenen Bronzern. Der große Teil besteht aus einem matten, etwas (vergleichsweise) kühlerem Bronzer. Die beiden weiteren Bronzer definiert Clarins als einen helleren und dunkleren irisierenden Bronzer, also mit einem leichten Sheen. Ich dachte zunächst im Pfännchen, dass es sich auch hier um ein Bush und einen Highlighter handelt, schaut man sich allerdings die Swatches an, kann man doch gut eine Bronzereigenschaft erkennen. Alle drei Komponenten gefallen mir äußerst gut, wobei ich auch ein Fan der gemischten Variante bin. Auch wenn ich die Pigmentierung bei Sunrise Glow als etwas intensiver empfunden habe, konnte ich auch mit dieser Nuance arbeiten und bei einem sparsamen Auftrag gut in meine helle Haut einarbeiten, ohne dass es zu dunkel wirkte.

Übrigens haben beide Bronzing Compacts auch eine pflegende Eigenschaft. Durch den Anti Pollution Komplex (bestehend aus Extrakten aus Grünem Tee und Lapsana) werden freie Radikale und andere Umweltfaktoren abgewehrt. Zudem wird die Haut durch einen pflanzlichen Micropatch vor Feuchtigkeitsverlust geschützt.



v.l.n.r. matter Bronzer // dunkler Bronzer // heller Bronzer // gemischt

Vergleicht man die beiden Bronzing Compacts nebeneinander, kann man gut erkennen, dass Sunset Glow wesentlich wärmer im Pfännchen ist, als Sunrise Glow. Schaut euch die schönen Prägungen der Bronzer an, die definitiv kein Overspray sind, sondern hochwertig gepresst sind. In Sachen Qualität bekommt man hier bei Clarins definitiv immer etwas geboten.







EAU À LÈVRES WATER LIP STAIN,7ML,23€




Im letzten Jahr habe ich schon die "regulären" Water Lip Stains von Clarins gezeigt, nun hat man für die diesjährige Sommerkollektion die Sparkling Water Lip Stains in limitierter Edition gelauncht, die wie der Name bereits verdeutlicht, verschiedene Glitzerpartikel enthalten. Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan der Water Lip Stains, die richtig angewendet, wirklich klasse sind.
Diese Lippenprodukte bestehen zu 77% aus Wasser, sind super flüssig, haben aber dennoch durch biologisches Pflanzenwasser und Aloe Vera Extrakt einen pflegenden Effekt. In dieser Kollektion enthalten sind 3 verschiedene Nuancen 05 Sparkling Rose Water , 06 Sparkling Red Water, 07  Sparkling Violet Water (übrigens die gleichen Farben wie die Sortimentsprodukte aber eben mit Glitzer versetzt)
Die Produkte kommen in einem hochwertigen, transparentem Glasflakon mit Glitzerkappe. Das Produkt wird mit einem Silikonbürstchen entnommen. Schaut man sich die Swatches an, erkennt man zunächst einen glossigen Effekt, diese Eigenschaft verschwindet aber nach kurzer Zeit auf den Lippen, so ist das Produkt auf den Lippen matt und wie ein Stain auf den Lippen. Diese Konsistenz macht das Produkt langanhaltend und vor allem spürt man das Produkt überhaupt nicht auf den Lippen, was für mich doch eine besondere Eigenschaft ist. 

Am häufigsten bekomme ich die Frage, wie ich das Produkt auftrage. Ich nutze hierfür den Applikator, trage das Produkt "grob" auf meine Lippen auf, anschließend verteile ich den Stain mit meinen Fingern auf den Lippen, was ein schön gleichmäßiges Ergebnis bewirkt. Um die Farbe zu intensivieren, verwende ich hier immer noch eine zweite Schicht, da mir die Farbintensität so am Besten gefällt. 

Kommen wir zum Glitzereffekt. Hier darf man einen nicht zu großen optischen Effekt erwarten. Die Glitzerpartikel sind für mich nur bei näherer Betrachtung auf den Lippen erkennbar, weshalb ich den Unterschied zwischen den "normalen" Water Lip Stains gar nicht so gravierend finde.

05 Sparkling Rose Water // 06 Sparkling Red Water // 07 Sparkling Violet Water

05 Sparkling Rose Water // 06 Sparkling Red Water // 07 Sparkling Violet Water

05 Sparkling Rose Water // 06 Sparkling Red Water // 07 Sparkling Violet Water



05 SPARKLING ROSE WATER




Kommen wir zur ersten Nuance 05 Sparkling Rose Water. "Meine go to Farbe. Ich liebe gerade im Sommer solche frischen Pinktöne, die ich gerne im Alltag trage und dem Look einfach ein bisschen Farbe geben. 







06 SPARKLING RED WATER





05 Sparkling Red Water ist wohl die farbintensivste Nuance der Water Lip Stains. Hier war ich doch beeindruckt, wie intensiv der Farbton bei zwei Schichten rüberkommt. Durch das orangestichige Rot, ist der Farbton ein toller Sommerton.









07 SPARKLING VIOLET WATER





Der dritte Farbton 07 Sparkling Violet Water ist meine absolute Lieblingsfarbe. Ich würde den Farbton eher in die Kategorie dunkleres Pink einordnen. Ein Farbton der immer geht und nicht zu "außergewöhnlich" aussieht, so dass man den Farbton tagsüber wie abends tragen kann.





Auch in diesem Jahr kann mich die Clarins Sommerkollektion wieder überzeugen. Hervorheben möchte ich hier wieder sehr gerne, dass man bei Clarins einfach qualitativ hochwertige Produkte bekommt. Die Bronzer sind farblich gut ausgewählt, gerade die feste Pressung und die etwas sheere Konsistenz macht die Produkte für viele Typen tragbar. Bei dem SOS Primer und den Water Lip Stains muss man wissen WIE man das Produkt anwendet, bei richtiger Handhabung sind die Produkte überzeugend und auch praktisch für einen zuverlässigen Sommerlook bei warmen Temperaturen. 


Wie gefällt euch die diesjährige Clarins Sommerkollektion?






PR Sample
Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Catrice Pressed Pigment Palette - Nude Peony Review

Werbung durch Markennennung


Könnt ihr euch noch an die Catrice Orchid Dusk Palette erinnern, die ich euch im Februar hier vorgestellt habe? Nun hat Catrice erneut eine online exklusive Palette auf den Markt gebracht, die optisch ebenfalls stark an eine Huda Beauty Palette erinnert. Ihr könnt es ahnen, da ich leider nicht zu dem ausgewählten Catrice PR Verteilerkreis zähle, habe ich kurzerhand bestellt und nun die Nude Peony Palette in meiner Sammlung und möchte sie euch im heutigen Blogpost gerne vorstellen.


Optisch ist die Palette ähnlich aufgebaut wie die Orchid Dusk Palette. Die Nude Peony Palette umfasst insgesamt 18 Lidschatten in einer nudefarbenen Kartonagenverpackung. Das Cover ziert passend zum Namen der Palette einen Pfingstrosenaufdruck (Peony ist das englische Wort für Pfingstrosen). 
Auch hier hat die Palette wieder einen großzügigen Spiegel, mit dem man sich auch auf Reisen sehr gut schminken kann (wie ihr wisst, sind integrierte Spiegel für mich immer eine wichtige Eigenschaft). Die Palette lässt sich ebenfalls mit einem stabilen Magnetverschluss öffnen und schließen. Alles in allem macht die Lidschattenpalette optisch einen stabilen und hochwertigen Eindruck, was mir für den ersten Eindruck schon mal gut gefällt. 

Kommen wir zum Inhalt der Palette. Insgesamt beinhaltet die Nude Peony Palette 18 namenlose Lidschatten. Dabei umfasst die Palette 10 matte Farben (wobei die ein oder andere matte Farbe feine Glitzerpartikel beinhaltet, was aber für mich nicht das Finish beeinflusst), 6 Lidschatten haben ein schimmerndes oder metallisches Foil Finish, 1 Lidschatten hat eine Glittertextur und 1 Produkt würde ich eher als cremige Lidschattenbase in einem Nudeton beschreiben.

Das Farbschema ist braun und beerig gehalten, was mir sehr gut gefällt. Man kann mit der Palette sehr schöne, neutrale Looks schminken aber auch richtige Eyecatcher Looks sind auf jeden Fall möglich. Die Palette ist übrigens Made in China. In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass viele Cosnova Produkte in China hergestellt werden, was auf keinen Fall etwas negatives über die Qualität der Produkte aussagt aber mich würde mal interessieren, ob ihr darauf achtet, in welchem Land ein Kosmetikprodukt hergestellt wurde?






Machen wir weiter mit dem wichtigsten Teil, der Qualität der Lidschatten. Hier kann ich vorab schon mal sagen, dass mir die Qualität dieser Lidschatten besser gefällt als die der Orchid Dusk Palette. So gab es bei der Orchid Dusk schon gewaltige Unterschiede in der Farbabgabe der Lidschatten, was bei der Nude Peony nicht ganz der Fall ist. Auch hier gibt es natürlich auch den ein oder anderen Farbton, der etwas schwächer auf der Brust ist (vor allem die violetten Töne) aber alles in allem kann man mit jeder Farbe gut arbeiten und diese auf dem Auge gut einarbeiten. Was die schimmernden Farben angeht, würde ich euch empfehlen, diese mit dem Finger aufzutragen und vorher auf jeden Fall einen Primer zu verwenden, so dass die Produkte einfach besser auf dem Auge haften. Beim Glitter ist unbedingt zu empfehlen, einen Glitterprimer aufzutragen, da der Glitter sonst keine stabile Griffigkeit hat. 
Was mir äußerst positiv auffällt, ist die sehr gute Blendbarkeit der Lidschatten, fleckige und ungleichmäßige Stellen konnte ich selbst bei leichtem verblenden nicht erkennen.





Den optischen Vergleich mit der besagten Huda Beauty Palette (New Nude Palette) möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Ich kann leider keine Swatch Vergleiche machen, da ich immer noch zu "schwach" bin, um die Huda Palette anzurühren aber betrachtet man beide Paletten optisch nebeneinander fällt zwar auf, dass sich die Paletten in einem ähnlichen Farbschema bewegen aber ich würde hier eher nicht von einem richtigen Dupe sprechen, da hier doch die Farben und Finishes anders sind. Dass die Huda Beauty Palette das Vorbild für die Palette ist, lässt sich wahrscheinlich aber nicht abstreiten oder was denkt ihr?

links: Catrice , rechts: Huda Beauty

Kommen wir zu den Swatches, hier zeigt sich doch sehr gut, dass sich die Farben allesamt sehr gleichmäßig auftragen lassen, was ein großer Pluspunkt der Palette ist.

obere Reihe

mittlere Reihe

untere Reihe

Bei meinem Look habe ich mich für eine Kombi aus den matten violettstichigen Farben und einer Kombi der metallischen Effektlidschatten entschieden, die ich zunächst dünn mit einem flachen Pinsel aufgetragen habe und anschließend mit dem Fingerauftrag intensiviert habe.










Die Nude Peony Palette ist keine Frage eine tolle Palette. Die Farbzusammenstellung ist äußerst gelungen und harmoniert sehr gut miteinander, so dass man viele verschiedene Looks schminken kann. Die Qualität der Lidschatten spricht mich sehr an, da man mit den Lidschatten auf dem Auge sehr schön arbeiten kann.
Eine Palette die mir sehr gut gefällt und die ich mit Sicherheit in Zukunft häufiger verwenden werde.

Auch den Preis von 14,95€ finde ich bei 18 Lidschatten und der hochwertigen Verpackung absolut in Ordnung.
Aktuell gibt es die Palette in den Online Shops die Catrice führen (Catrice, Flaconi, Kosmetik4less,etc.)


Wie gefällt euch die Palette? Ist die Nude Peony Palette für euch ein Dupe zur Huda Beauty Palette?