Becca Shimmering Skin Perfector Pressed - Prosecco Pop


Werbung durch Markennennung


Als vor ein paar Jahren der Hype um Highlighter begonnen hat, war Becca in puncto Highlightern ganz vorne mit dabei und auch heute zählen die Skin Perfector Pressed noch in die "A Liga" der Highlighter Kategorie. Mein erster Highlighter der Marke war der Klassiker Opal, darauf folgte Moonstone und Champagne Pop, alles Produkte die mir sehr gut gefallen und vor allem durch ihre hervorragende Qualität bestechen und die ich auch heute noch immer gerne benutze. 
Als ich dann vor einigen Monaten auf Instagram ein Bild von Rosie Huntington - Whiteley gesehen habe, auf dem Sie den absoluten Glow hatte, musste ich diesen Glow auch unbedingt haben, so sehr hat mich ihr Look begeistert. Nachdem ich etliche Kommentare gestalkt habe, hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem Highlighter um den Farbton Prosecco Pop aus der Skin Perfector Pressed Reihe handelt, ab da war klar, ich brauche ihn und zwar sofort. Sofort ist nun schon einige Wochen her, und heute möchte ich euch Prosecco Pop gerne in diesem Blogpost vorstellen.


Optisch machen die Shimmering Skin Perfector Pressed wirklich einiges her. So ist das Packaging recht stabil und hat eine sehr hochwertige Verpackung. Das Design an sich gefällt mir wirklich äußerst gut, so bin ich ein großer Fan dieses schlichten Designs mit dem Metalldeckel, das optisch sehr edel und hochwertig ist, dennoch gibt es auch wenn das Design toll ist für mich auch ein großes ABER. Eben dieser Metalldeckel mit dem integrierten Spiegel ist in Relation zum Produkt selbst ziemlich schwer, was dazu führt, dass der Highlighter aufgeklappt immer überkippt, ein kleines Manko beim Produktdesign, was mich in der Handhabung des Produkts, vor allem wenn ich den Highlighter ablege, um beispielsweise Produkt aufzunehmen, etwas störrisch ist. Auf die Qualität hat dieser Manko allerdings keinen Einfluss.

Der Farbton von Prosecco Pop ist für mich und meinen Highlightergeschmack eher etwas untypisch. So handelt es sich bei dem Highlighter um einen recht warmen Goldton mit einem ganz subtilen, feinen Schimmer, der eben diesen tollen Glow erzeugt. Dennoch muss ich leider zugeben, dass gerade dieser Farbton nicht zu 100 Prozent optimal für so helle Typen wie mich ist. 
Wie viele sicher wissen, haben die Becca Highlighter eine äußerst gute Pigmentierung und zaubern schon bei geringer Produktaufnahme einen intensiven Effekt, genau deshalb würde ich bei diesem Ton dazu raten, nur ganz wenig Produkt zu benutzen und dieses dann am Besten mit einem fluffigeren Highlighterpinsel zu verteilen.









Geswatcht sieht der Highlighter natürlich intensiv Gold aus, wie man im Pfännchen und auch im Swatch gut erkennt, ist natürlich die Farbrichtung Gold, dennoch sollte man bedenken, dass sich der Highlighter bei richtiger Anwendung viel feiner verteilt und der Effekt natürlich aufgetragen auf den zu highlightenden Stellen deutlich subtiler rüberkommt. Bei meiner hellen Haut reicht es zum Beispiel aus nur ganz leicht mit einem fluffigen Pinsel in das Pfännchen zu gehen. 
Verblenden ist bei den Shimmering Skin Perfector Pressed sowieso kein Problem, mit diesen Produkten zu arbeiten, ist für mich immer eine Freude, da sie so simpel in der Anwendung sind und anschließend einen langanhaltenden, gleichmäßigen und wirklich schönen Effekt erzielen.







Prosecco Pop ist wieder ein ganz tolles Produkt in der Becca Reihe, dennoch muss man gerade bei diesem goldenen Farbton aufpassen wie man mit dem Produkt umgeht. Zu viel Produkt von Prosecco Pop sieht aufgetragen, gerade bei heller Haut viel zu Gold aus, was zumindest meinen Geschmack überhaupt nicht trifft. Geht man sparsam mit dem Highlighter um, erreicht man allerdings einen tollen Glow, mit dem zwar auffällt, der aber durch die Konsistenz des Produkts wunderschön aussieht. 

Nicht umsonst sind die Becca Highlighter die Bestseller in der Highlighterkategorie. Der Preis von ca. 38€ für den Highlighter ist keine Frage äußerst ordentlich, gerechtfertigt wird dieser aber für mich durch die beeindruckende, sehr subtile Konsistenz. 

Ich habe den Farbton Prosecco Pop leider nicht auf den deutschen Seiten gefunden, so scheint er aktuell in Deutschland (noch) nicht verfügbar zu sein, ich selbst habe ihn über Cult Beauty bezogen. 


Wie gefallen euch die Becca Highlighter? Welche Töne habt ihr in eurer Sammlung?

1 Kommentar

  1. Die Becca Highlighter standen sehr lange auf meiner Wunschliste, aber ich fand vor Ort KEINEN Farbton, der optimal zu mir gepasst hat. Die waren mir entweder zu hell, zu dunkel oder zu rosa oder zu silber. Nun hab ich ne Highlighter Armee verschiedener Drogeriehersteller und irgendwo hoffentlich den richtigen.

    AntwortenLöschen