Charlotte Tilbury - The Pretty Pink Lipstick Duo


Werbung durch Markennennung


Charlotte Tilbury, eine Marke die ich schon sehr lange auf dem Schirm hatte aber offen gestanden wegen dem recht hohen Preis eher außer acht gelassen habe. Als ich dann bei Cult Beauty vor ein paar Tagen auf einmal ein Lipstick Set, das The Pretty Pink Lipstick Duo entdeckt habe, war ich neugierig. Ein Set bestehend aus zwei Full Size Lippenstiften, sowie dem gehypten Lip Liner in Pillow Talk und das für umgerechnet knapp 60€ war für die Marke ein wahres Schnäppchen, also habe ich, schwach wie ich bin, nicht lange gezögert und das Set bestellt. Im heutigen Post möchte ich euch die drei Produkte gerne vorstellen. 



Lip Cheat - Pillow Talk



Ganz gespannt war ich natürlich auf den überaus gehypten Lip Pencil in Pillow Talk. Wie oft habe ich den Farbton angeschmachtet und bewundert aber 20€ für einen Lip Pencil ist nun mal eine Hausnummer. Der Farbton Pillow Talk gefällt mir außerordentlich gut, weil es sich hier um eine "geht immer" oder aber auch um eine "My Lips but better" Farbe handelt. Bei mir kommt er als kühles Mauve-Rosé rüber, wobei ich ihn auch schon dunkler gesehen habe, was hier aber von der eigenen Lippenfarbe abhängt. Die Konsistenz des Lip Liners ist recht fest, sehr matt. Mir persönlich ist die Konsistenz etwas zu fest, um meine Lippen komplett mit dem Lip Liner auszufüllen. Hier bevorzuge ich bei matten Lippenstiften die größere Fläche eines Lippenstiftes, da so der Auftrag deutlich einfacher und gleichmäßiger ist. Als Lippenkontur oder Basis für einen Lippenstift oder aber Gloss finde ich den Liner durch die Haltbarkeit allerdings super.
Wie nicht anders erwartet muss man den Lip Pencil nach zwei Anwendungen nachspitzen, weshalb man sich bewusst machen sollte, dass sich der Lip Liner bei regelmäßiger Anwendung sehr schnell aufbraucht. Eine tolle Farbe aber ich denke für den Preis bekommt man auch in der Drogerie günstigere Lip Liner die mindestens die gleiche Qualität haben, dennoch gefällt mir der Farbton äußerst gut, so dass ich wirklich überlege mir den passenden Lippenstift zu kaufen. 







K.i.s.s.i.n.g Lipstick - Blushing dream



Blushing Dream (Limited Edition) ist ein warmes Rosa mit einem recht cremigen Finish, weshalb ich unbedingt empfehlen würde nur eine Schicht zu verwenden, da das Ergebnis durch das cremige Finish sonst zu ungleichmäßig wird und Unebenheiten betont. Die Pigmentierung ist sehr gut, so ist eine Schicht auch ausreichend um ein deckendes und sehr gleichmäßiges Ergebnis auf den Lippen zu erreichen. Der Farbton gefällt mir außerordentlich gut, so ist Blushing Dream eine schöne Alternative zu Nudetönen, eine perfekte Alltagsfarbe, auch das Tragegefühl habe ich als sehr angenehm empfunden, sofern man mit cremigen Lippenstiften umgehen kann.










Matte Revolution Lipstick - Rose Kiss



Ganz gespannt war ich auf den Matte Revolution Lipstick aus dem Set. Den Farbton Rose Kiss (Limited Edition) würde ich als warmes, bräunliches Rosenholz beschreiben. Hier ist die Pigmentierung auch sehr gut, so dass eine Schicht auf den Lippen ausreichend ist. Das Finish ist nicht komplett matt, so behält die Textur eine leichte, satinierte Konsistenz, so dass der Auftrag sehr gleichmäßig ist, auch das Tragegefühl ist so äußerst angenehm. Mir gefällt die Textur dieser Matte Revolution Lipsticks äußerst gut, da sie sehr langanhaltend sind aber doch sehr leicht und angenehm zu tragen sind.  Die Haltbarkeit ist super, so hält der Lippenstift über mehrere Stunden und nutzt sich gleichmäßig ab.









Mir gefällt das The Pretty Pink Lipstick Duo äußerst gut, man bekommt drei Full Size Produkte für ca. 20€ pro Produkt, was für Charlotte Tilbury echt in Ordnung ist. Die drei Produkte haben allesamt eine gute Qualität und können mich hier definitiv überzeugen. 
Den regulären Preis von 30€ für einen Lippenstift würde ich aber wahrscheinlich eher nicht bezahlen. Natürlich bekommt man hier tolle Qualität und auch das Packaging der Lippenstifte ist sehr hochwertig und edel (wenn auch etwas altmodisch) aber 30€ sind dann doch etwas überzogen.

Habt ihr Erfahrungen mit Charlotte Tilbury Produkten?



Keine Kommentare