Drugstore Haul Part 1 - Face

Werbung durch Markennennung


Die vielen Sortimentsumstellungen und Produktneuheiten in den Drogerien haben mich diesmal voll und ganz mitgenommen, dass ich nicht nur einen Gang, sondern doch ein paar weitere Gänge in die Drogerien getätigt habe und mir gefühlt alle Theken genau angeschaut habe. Ich bin im wahrsten Sinne fasziniert davon, wie unglaublich gut die Drogerieprodukte geworden sind, dass ich gefühlt jede Theke halb leer kaufen könnte.
Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich mich gar nicht mehr erinnern kann, wann ich das letzte Mal so viel in der Drogerie geshoppt habe. Was ich alles gekauft habe möchte ich euch in zwei Posts zeigen, die ich in die Kategorie Face und Lips unterteilen werde. 
Beginnen werde ich mit meinen Gesichtsprodukten, die ich mir gekauft habe und euch nun gerne zeigen möchte.



Catrice Light Correcting Serum Primer - Sunlight, 4,49 €




Die letzten Monate habe ich mich relativ selten im Catrice Sortiment umgesehen, weil mich die meisten Produkte eher weniger angesprochen haben, beim näheren Check der Theke ist mir dann aber der Light Correcting Serum Primer in Sunglight aufgefallen, der mich doch etwas brennender interessiert hat, außerdem erinnert mich das Produkt sehr stark an Sun Beam von Benefit. 
Wie der Name schon sagt, dient das Produkt vorwiegend als Primer und soll der Haut eine sehr glowige Basis geben. Dazu kann man ihn aber auch mit einer Bodylotion mischen und so einen schönen Glow am Körper erreichen. Auch als Solokandidat ist er geeignet, um dem ganzen Gesicht einen Glow zu geben. Auch punktuell als Highlighter lässt sich das Produkt einsetzen. Der Serum Primer selbst wird mit einer Pipette entnommen, wobei ich persönlich finde, dass das Produkt für einen Pipettenauftrag etwas zu dickflüssig ist, ich hätte hier wahrscheinlich eher eine Tubenentnahme oder den Pinselauftrag bevorzugt.



Ich muss zugeben, dass ich als ich das Produkt zu Hause das erste Mal geswatcht habe, doch zunächst gedacht habe, dass der Farbton Sunlight, ein warmes schimmerndes Gold vielleicht etwas zu dunkel für mich ist. Geht man aber sparsam mit dem Produkt um und verteilt dieses sehr gleichmäßig auf der Haut, bleibt ein sehr feiner dezenter Goldschimmer übrig, das gerade im Sommer in Verbindung mit hellem Licht wunderschön reflektiert.




Gerade die letzten Tage, als es so schön warm war, habe ich das Produkt gerne solo getragen, da meine Haut so wunderschön frisch aussah und das Produkt einen tollen, sehr natürlichen Glow erzeugt hat. Aber auch gemischt mit der Foundation gefällt mir das Ergebnis äußerst gut. 

Da mir das Produkt am Besten als Solokandidat gefällt, arbeite ich das Produkt am Liebsten mit meinen Händen ein, hier lässt es sich gut verteilen und es wird nicht so viel Schimmer weggenommen, wie beispielsweise durch den Auftrag mit einem Beautyschwamm. 

Durch den warmen Schimmer ist der Effekt meiner Meinung nach auch deutlich natürlicher als es beispielsweise mit einem silbrigen Produkt der Fall wäre. Ich konnte an mir kein speckiges Ergebnis feststellen. Was mir allerdings aufgefallen ist, dass sich der glowige Effekt mit der Zeit doch etwas reduziert.





Makeup Revolution Fast BAse stick foundation, 5,99 €



Seit bei unserem Rossmann die Marke Makeup Revolution eingezogen ist, treibe ich mich doch in sehr regelmäßigen Abständen an der Theke rum. Als "Foundationsuchti" musste ich natürlich auch die Foundation der Marke ausprobieren. Ganz untypisch für eine Drogerie führt Makeup Revolution eine Stick Foundation in ihrem Sortiment. Da ich bekanntlich ein riesen Fan der Make Up Forever Ultra HD Stick Foundation bin, war ich natürlich super gespannt dieses Drogerie Pendant auszutesten. Für eine Drogerie führt Makeup Revolution mit 18 Farben ein riesiges Farbsortiment, was mir wirklich gut gefällt. Ich habe mich letztendlich für den Farbton F6 entschieden.


Schon beim ersten Swatch der Foundation fällt sofort auf, dass das Produkt äußerst cremig ist, weshalb ich hier mit der Dosierung vorsichtig umgehen würde, wenn man wie ich lieber ein natürliches Ergebnis erreichen möchte. 
Da die Foundation dazu neigt trockene Stellen zu betonen, würde ich unbedingt dazu raten, vor dem Foundationauftrag das Gesicht ordentlich zu primen und am Besten einen sehr feuchtigkeitsspendenden Primer zu benutzen, silikonhaltige Primer eignen sich natürlich hier optimal.

Mir persönlich hat der Auftrag mit dem Beautyschwamm hier am Besten gefallen. Da die Foundation recht cremig ist, könnte der Auftrag mit dem Pinsel hier einfach zu streifig sein.

Hat man die Foundation gut verblendet und natürlich vorher einen Primer angewendet, empfinde ich das Ergebnis als schön gleichmäßig. Die Deckkraft lässt sich bei der Foundation auf jeden Fall aufbauen, weshalb man hier durchaus noch eine zweite oder aber dritte Schicht verwenden könnte, ich denke aber dass hier das angenehme Tragegefühl beeinflusst wird und sich die Foundation bei mehreren Schichten schwer auf der Haut anfühlen könnte.


Ich habe bei den Bildern eine Schicht der Foundation verwendet, was für mich absolut ausreichend war. Alles in Allem ist diese Stick Foundation auf jeden Fall eine ordentliche Foundation, die allerdings ein gewisses Handling erfordert und nur bei Beachtung einiger "Handlingtipps" ordentlich sit. So ist für mich ein Primer absolut Pflicht und auch die Dosierung sollte vorsichtig angegangen werden, was sie auf der anderen Seite zu einem etwas "komplizierterem" Produkt macht.




Essence Glazed Donugt Highlighter, 3,45 €



Natürlich hat mich auch das neue Essence Sortiment nicht kalt gelassen und da ich erstens die Idee super fand einen Highlighter "Glazed Donut" zu benennen und zweitens die Essence Highlighter bekanntlich richtig gut sind, war natürlich der Glazed Donut Highlighter mein Objekt der Begierde. 
Ich muss allerdings zugeben, dass ich vor meinem Kauf überhaupt nicht wusste, wie der Highlighter aussieht und in welche Farbrichtung dieser geht.

Die Überraschung kam dann natürlich, als ich ihn dann das erste Mal geöffnet und geswatcht habe. Leider hat meine Kamera den Effekt überhaupt nicht eingefangen. Zunächst sieht der Highlighter schneeweiß aus, im Pfännchen kann man aber eindeutlich weiße und silbrige Schimmerpartikel erkennen, die dem Highlighter einen richtig frostigen Look geben.



Beim Swatch fällt sofort auf, wie frostig dieser Highlighter ist und vor allem, dass die Pigmentierung wirklich ordentlich ist, also kann ich nur dazu raten, sehr sehr vorsichtig mit der Produktaufnahme umzugehen. 

Bei meinem ersten Versuch habe ich eindeutig zu viel Produkt verwendet, dass ich wirklich selbst von meinem intensiven Highlight geblendet wurde.


Wie ihr hoffentlich an den Bildern erkennen könnt, ist der Effekt doch schon sehr intensiv und gerade der Farbton macht den highlightenden Effekt nur noch intensiver. Dennoch finde ich, dass ich Gott sei Dank kein sichtbar pudriges Finish wahrnehmen konnte und so auch die Poren nicht übermäßig betont werden. 

Ich muss aber dennoch sagen, dass der Highlighter wirklich nur für diejenigen geeignet ist, die auch Highlighter mögen, da man definitiv mit diesem Glazed Donut Glow auffällt. Ich kann euch nur raten, sehr, sehr sparsam mit dem Produkt umzugehen und nur ganz, ganz leicht mit dem Pinsel in das Produkt zu gehen, es sei denn man möchte ein "USA Influencer Highlight" erreichen.





Essence Lashes of the day super volume mascara, 2,45 €



Mascaras kann man nicht genug haben, weshalb gefühlt jede Woche eine neue Mascara bei mir einzieht. In der Drogerie zählen für mich die Essence Mascaras zu den Besten und ich muss wirklich zugeben, dass ich noch nie einen Fehlgriff bei Essence hatte. Gespannt war ich nun auf die Lashes of the Day Mascara, die mir komischerweise bis dato noch nicht aufgefallen ist. Wie der Name schon sagt, soll die Mascara hauptsächlich Volumen erreichen.



Besonders gut gefällt mit das Bürstchen, dass nicht zu groß ist aber dennoch eine optimale Größe hat um gleich mehrere Wimpern zu erreichen. Besonders gut gefällt mir, dass sie die Wimpern schön schwarz einfärbt und auch gut trennt, ohne dass die Wimpern selbst nach mehreren Schichten klumpig werden. Auch das Volumen gefällt mir gut und ist für meinen Geschmack absolut ordentlich. Eine ordentliche Mascara, die mir sehr gut gefällt.








Wie ihr seht, bin ich recht zufrieden mit meine Einkäufen. Ich habe hier Produkte gefunden, die ich auf jeden Fall öfter verwenden werde. Ganz besonders gefällt mir das Catrice Light Correcting Serum und die Essence Lashes of the Day Mascara.

Welche Produkte besitzt ihr?

Kommentare

  1. Ich besitze (noch ;)) keines deiner gezeigten Produkte. Aber ich muss sagen,dass du mich sehr mit deiner Begeisterung für die neuen Drogerieprodukte ansteckst 😉 schaue auch super gern deine Insta-GRWMs. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen